Aktuelle Notfälle

Notfälle in Deutschland

Fine und Pino
Minden

Fine und Pino suchen ein gemeinsames Zuhause für immer.  Aufgrund akuter gesundheitlicher Gründe können die bisherigen Besitzer den beiden kleinen leider nicht mehr länger gerecht werden und müssen für sie ein liebevolles und erfahrenes Zuhause suchen. Pino kommt vom Verein und war bereits kastriert. Er ist ca. vier Jahre jung, selbstbewusst, sehr lieb, sozial und liebt es zu toben. Abends kommt er gerne zum kuscheln und ist gerne nah bei seinem Menschen. Er ist sportlich, lernt schnell und braucht Auslastung. Er besitzt einen gewissen Jagdtrieb und bewacht gerne. Fremde Katzen werden verjagt. Fine (Rehpinscher) ist eineinhalb Jahre alt und eine witzige und sehr anhängliche Hündin, die viel Liebe und Aufmerksamkeit braucht. Sie spielt am liebsten mit Pino fangen und rast ihm davon. Deswegen wäre ein eingezäunter Garten zum toben ideal für die beiden.  Beide lieben Kinder (ab ca. 4), fahren gerne Auto und sind allen Menschen sehr aufgeschlossen. Fine hat noch etwas Probleme länger alleine zu bleiben, sie wäre gerne immer bei ihrem Rudel mit dabei. Bei Begegnung mit großen Hunden schlagen beide aus Angst und Unsicherheit an. Sie vertragen sich am besten mit Hunden in ihrer Größe. WER KANN DEN BEIDEN EIN ZUHAUSE GEBEN???

Gretel

‼️Vermittlungshilfe‼️

Das ist Gretel. Sie ist am 11.05.2017 geboren. Ihre Mutter ist eine American Pocket Bull und ihr Vater ist ein Olde English Bulldog. Gretel verträgt sich super mit Kindern und Katzen. Zurzeit wohnt sie mit einem Zweithund zusammen, den sie über alles liebt. Leider war Gretel in der Vergangenheit schon zweimal auffällig und hat andere Hunde gebissen, was man aber laut Hundetrainer mit Übung und Zeit in den Griff bekommt. An der Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden. Sobald sie an der Leine einen anderen Hund sieht, reagiert sie meistens aggressiv, manchmal interessiert es sie aber auch gar nicht. Woran sie die Sympathie für andere Hunde ausmacht, kann man leider nicht sagen. Leider kann man ihr nicht mehr gerecht werden und auch nicht an ihren kleinen Problemchen arbeiten. Deswegen suchen wir erfahrende und geduldige Menschen die mit der Maus arbeiten können.

Chicco
Göttingen

!‼️Vermittlungshilfe‼️

Chicco ist 1,5 Jahre alt und braucht dringend ein neues Zuhause, da ihm sonst das Tierheim droht. Chicco ist ein kleiner Macho und hat das Sagen in der Familie. Er kennt keine Grenzen. Das hat man ihm nie bei gebracht. Er braucht erfahrende Menschen, möglichst ohne Kinder. Chicco ist gechipt, geimpft und hat einen Katrationschip.


Lars
Ibbenbühren

Lars ist ein 13 Monate alter Podenco Mix. Typisch verspielt, verpeilt, neugierig und auch ein kleiner Gangster. Er kann mittlerweile die Grundkommandos und der Abruf an der Schleppleine klappt recht gut. Lars ist stubenrein und liebt seine Menschen. Kleine Kinder und Fremde sind für ihn kein Problem. Lars zeigt an der Schleppleine schon, dass er dem Jagen nach Karnickel und Co nicht abgeneigt ist. Er würde sich bei Menschen mit viel Zeit und Erfahrung als Einzelprinz sicher sehr wohl fühlen. Er ist aber auch mit anderen Hunden verträglich. WER WILL IHM EIN ZUHAUSE SCHENKEN?


Gismo
Niedersachsen

Das ist Gismo. Er sucht endlich ein eigenes Zuhause. Er liebt alle Menschen, egal ob Kinder, Männer, Frauen. Gismo ist stubenrein, kann gut allein bleiben, fährt gern Auto und ist schon gut abrufbar.
Laut Papieren ist er ein echter kroatischer Hütehund, die Rasse ist hier ziemlich selten. Er ist sehr intelligent und geht für seine Menschen durchs Feuer!
Gismo ist 5 Jahren, geimpft, gechipt und kastriert.

Notfälle in Spanien

Diese beiden jungen Rüden, 9 Monate, kastriert brauchen ganz dringend Hilfe! Sie sollen nächste Woche an einen Jäger gehen und jeder weiß, was das in Spanien für die Tiere bedeutet. Die beiden sind sozial, ans Haus gewöhnt und können auch schon an der Leine gehen. Sie brauchen nicht zusammen bleiben, sie brauchen nur einen sicheren Platz! WER KANN HELFEN???

AKTUELLE SITUATION IN SPANIEN!!!

Aufgrund der Unwetterkatastrophe in Spanien suchen wir händeringend nach Pflegestellen die Hunde aufnehmen können, da es sehr viele Flutopfer gibt. Viele Refugios sind überschwemmt und zerstört worden und müssen erst neu aufgebaut werden.